AERO - CLUB  GOTHA

Vereinshistorie

Der Verein wurde 1992 auf dem Flugplatz Gotha gegründet. Neben dem Flugsportverein, welcher Segelflug als Hauptsport betreibt und als Platzhalter fungiert, sowie einem Wassersportverein, sind wir der dritte ansässige Verein.
Eine kleine Holzhütte der ehemaligen Interflug war das Domizil der Vereinsmitglieder. Der DAeC hatte den Verein sofort als offizielle Ausbildungsstätte anerkannt. Ausgerüstet mit einem offenen Fox C 22 D-MFEN wurden von den damaligen Fluglehrern Karl-Heinz Hohmann und Wolfgang Hummel die ersten Flugschüler ausgebildet.
Die Vereinsgründer, Dr. Harry Altrock, Jochen Pätz und Gerd Mühlberger, kauften sich einen neuen Fox C22 Aero (D-MVDC), welcher vom Verein zur Ausbildung gechartert wurde. Fast alle Mitglieder des Vereins haben auf diesem UL das Fliegen erlernt.

Da die Zahl der Nutzer dieses UL-Flugzeuges stetig wuchs, verkauften die vorgenannten Gründer es 1998 an die Vereinsmitglieder. Der Verein besaß nun sein erstes eigenes UL-Flugzeug.
Die Zahl der Mitglieder stieg auf 18 an und der gute alte Fox reichte für den Flugbetrieb nicht mehr aus. Eine überarbeitete Ausbildungsordnung forderte Flüge über 200 km Distanz, mit unserem Fox nur schwer möglich.
Dank Spenden unserer Mitglieder und Fördergelder des Landes konnte im November 2003 ein Condor TL 232 D-MSIG käuflich erworben werden. Später kam noch ein zweiter Fox C22 (D-MTFC) hinzu.

Im Oktober 2013 konnte der Verein eine Rans S-6 Coyote D-MNSI kaufen und 2015 eine Ikarus C42 von Comco. Gleichzeitig wurde die Condor TL 232 D-MSIG veräußert.
Eine zweite Ikarus C42 verstärkte später die Vereinsflotte. Nachdem die erste C42 (D-MOCC) durch großes Pech ausfiel, wurde zusätzlich eine Aeroprakt A22LS angeschafft. Aber auch die zweite C42
(D-MSPZ) konnte bald nicht mehr eingesetzt werden und so wartet der Verein nun auf eine neue Aeroprakt A32. Wieder sind es die Mitglieder selbst sowie Spenden von Institutionen, die es ermöglichen.

 



Die Ikarus C42.
 
©2021 | Aero-Club Gotha e.V.